Susanna Hofer und Anna Paul: A Still Life of Bread and Butter

Ein Marktstand-Event am Naschmarkt

Im Rahmen der Ausstellung New Views on Same-Olds

 

Und es gibt sie doch, die Kunst im Lockdown. A Still Life of Bread and Butter ist eine partizipative Ausstellung am städtischen Markstand der beiden Kunstverliebten Susanna Hofer und Anna Paul. Sie stellt mittels direkter Konfrontation Fragen nach den Grundbedürfnissen einer Gesellschaft, zu der laut Corona-Verordnung Kunst und Kultur nicht gezählt werden. Am Samstag, den 14. November, können am Bauernmarkt am Wiener Naschmarkt Brotobjekte von Anna Paul und Butterarrangements von Susanna Hofer zum Preisindex für Nahrungsmittel erworben werden. Genießen Sie Kunstwerke zum Sonderpreis – ein Augenschmaus, der durch den Magen geht!

 

Am darauffolgenden Donnerstag, den 19. November, wird diese ökonomische Situation als Video im Rahmen des digitalen Programms der Vienna Art Week online gehen. Die Intervention ist Teil der Gruppenausstellung New Views on Same-Olds im Ausstellungsraum der Akademie der bildenden Künste Wien, in der sich 22 junge Künstler*innen inhaltlich und formal mit Momenten der Wiederholung und ihrem transformativen Potenzial auseinandersetzen.

 

Datum: 14.11.2020, 8.00–12.00 Uhr

Ort: Bauernmarkt am Naschmarkt

Nähere Informationen unter: https://www.akbild.ac.at/Portal/kunst-ausstellen/ausstellungsraum-der-akademie/vermittlung/a-still-life-of-bread-and-butter

 

Abb.: Anna Paul, Bread Piece aus der Serie Sortiment, 2020 (Detail) © Bildrecht, Wien, 2020, Foto: Bernhard Hofbauer