Katrin Kreiner

CHOREOGRAFISCHES MUSEUM

Verkörpertes Wissen in der institutionellen Kunstvermittlungspraxis im Museum für angewandte Kunst Wien

Diese Diplomarbeit, die aus einer theoretischen Auseinandersetzung und der künstlerischen Videoarbeit EX besteht, analysiert Formen der Übertragung und Sichtbarmachung von verkörpertem Wissen in der Museumspädagogik. Der menschliche Körper und der Museumsraum stehen dabei im Fokus. Die Videoarbeit EX wirft Fragen zu performativen Politiken des Vermittelns, der Raumordnungen, sowie zu den damit verbundenen Körpertechniken im Museum auf und kann als eine Form kritischer Kunstvermittlungspraxis gelesen werden. Exemplarisch, exklusiv, experimentell, extern, explizit. Meine Handlungen übertragen sich auf die fixierten Kameras an meinem Körper – die Bewegung führt Regie. Es zeigen sich Muster, Regeln und Routinen innerhalb einer Kunstinstitution.

Herzlichen Dank an das MAK Wien.

CHOREOGRAPHIC MUSEUM

Embodied Knowledge in Institutional Art Education Practice at the Museum of Applied Arts Vienna

This diploma thesis, which consists of a theoretical discussion and the video work EX, analyzes forms of transmission and visualization of embodied knowledge in art education within the museum. The human body and the museum space are the center of the exploration. The video work EX raises questions about performative politics of mediation, spatial regulations, as well as related body techniques in the museum, and can be read as a form of critical art education practice. Exemplary, exclusive, experimental, external, explicit. My actions transfer to the attached cameras on my body – the movement is directing. Patterns, rules and routines within an art institution are revealed.

Many thanks to the MAK Vienna.

 

Katrin Kreiner
EX, 2021
3-Kanal-Video / 3-channel video
60 Minuten / 60 minutes
Action Kameras / body cameras: Katrin Kreiner
Kamera Besucherin / visitor’s camera: Hannah Todt

Abb. / Ill.: © Katrin Kreiner

ZURÜCK