Charlotte Lassalle

Tromperies

In der Serie Tromperies setzte ich mich mit der Zeichnung auf und mit Porzellan auseinander. Dünne Porzellanplatten werden geschaffen, worauf ich mich mit unterschiedlichen Techniken und Medien befasse: gerade Linien, Prägungen, Tropfen, Abbildungen, Schnitzereien… Es geht mir darum, meine Zeichenpraxis zu erweitern, das Blatt Papier zu einem dreidimensionalen Objekt zu transformieren und Ideen sowie kreative Erfahrungen ästhetisch umzusetzen. Der Moment und der Ort sind dabei essenziell. Ich zeichne Beobachtungen, Geschichten, Räume, Gegenstände die mich umgeben und berühren. Ich deformiere und abstrahiere Alltägliches und Komplexes und reduziere es für mich auf das Wesentliche: die Linie. Im langsamen Arbeiten und mit schnellen Strichen werden Gedanken in ihrer fragilen Vergänglichkeit zu einer einzigartigen Momentaufnahme.

In the series Tromperies I dealt with the drawing on and with porcelain. Thin sheets of porcelain are created, upon which I explore different techniques and media: straight lines, embossing, drips, illustrations, carvings…. I am interested in expanding my drawing practice, transforming the sheet of paper into a three-dimensional object, and translating ideas and creative experiences aesthetically. The moment and the place are essential in this process. I draw observations, stories, spaces, objects that surround and touch me. I deform and abstract the everyday and complex and reduce it for me to the essential: the line. Working slowly and with quick strokes, thoughts in their fragile transience become a unique snapshot.


Charlotte Lassalle

Tromperies, 2021
63 Porzellanarbeiten aus der Serie / 63 porcelain works from the series „Tromperies“
je / each ca 35 x 28 cm
Courtesy of the artist

Abb. / Ill.: Foto / photo: Ralph Darabos

ZURÜCK